Tutorials

Was ist der verbotene 403-Fehler und wie kann er behoben werden? – Schnell und einfach

Wenn Webmaster wissen, was ein Webserver ist und wie er funktioniert, verstehen sie vollkommen, dass der 403-Fehler eines der häufigsten Probleme ist. Falls Sie jedoch keine Lösung finden konnten, empfehlen wir Ihnen, diesen Artikel zu lesen, mit dem Sie erfahren, was der verbotene 403-Fehler ist und wie Sie ihn lösen können. – Schnell und einfach

So deaktivieren oder löschen Sie eine Website in CPanel – einfach und schnell

Was ist der verbotene 403-Fehler?

Der 403-Fehler “Verboten“ oder “Verboten“ ist ein Statuscode, der auftritt, wenn ein Webserver sich weigert, die von einem Client eines Dienstes oder einer Website angeforderte Aktion zuzulassen. Daher verbietet es dem Besucher, auf eine Seite zuzugreifen, die er versucht, über den Browser zu öffnen.

Ursachen für den verbotenen Fehler 403

Der 4003-Fehler “Verboten“ tritt auf, wenn der Client nicht auf eine Webadresse zugreifen darf, weil dies verboten ist. Ursachen können ein Problem mit Browser-Cookies, eine falsch geschriebene URL-Adresse oder ein Absturz sein, der durch mod_security verursacht wurde, das auf dem PC aktiviert wurde, um Angriffe auf das System zu verhindern.

Was ist der verbotene 403-Fehler und wie kann er behoben werden? – Schnell und einfach

Wenn Sie versuchen, auf eine Webseite zuzugreifen und einen 403-Fehler “Verboten “ erhalten, sollten Sie wissen, dass dieser Fehler nicht durch einen Serverausfall verursacht wird, sondern dass das Problem dadurch verursacht wird, dass die Anfrage an den Client verweigert wird. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, die unten genannten Schritte zu befolgen.

Überprüfen Sie, ob die Webseite eine eingeschränkte URL enthält

Die Website, auf die Sie zugreifen möchten, enthält möglicherweise eine eingeschränkte URL. Dies geschieht normalerweise, wenn der Client versucht, ein Verzeichnis ohne Index oder vom Administrator verboten zu betreten.

Aktualisieren Sie die Seite im Webbrowser

Eine Lösung für den 403-Fehler kann ein einfaches Update des Webbrowsers sein. Drücken Sie dazu die Taste “F5“ oder klicken Sie auf die Schaltfläche “Aktualisieren“ in der Adressleiste des Browsers. Wenn das Problem nicht behoben ist, fahren Sie bitte mit dem nächsten Schritt fort.

Überprüfen Sie die Boot-Datei

Falls Sie Administrator einer Website sind, ist es ratsam sicherzustellen, dass Sie die “Index“-Datei in das Home-Verzeichnis geladen haben. Um dies zu erreichen, gehen Sie zur Systemsteuerung und suchen Sie den Dateimanager oder verwenden Sie FTP, wenn Sie Zugriff auf diese Ressource haben. Wenn Sie immer noch nicht wissen, was ein FTP-Server ist und wozu er dient, laden wir Sie ein, sich mit diesem Thema zu befassen, damit Sie diese Ressource nutzen können.

Die.htaccess-Datei

.htaccess ist eine Serverkonfigurationsdatei, mit der Sie die Konfiguration des Apache-Webservers ändern können. Im Allgemeinen ist diese Datei versteckt. Beim Dateimanager “Hostinger“ finden Sie jedoch standardmäßig.htaccess. Manchmal wird der 403-Fehler durch eine Beschädigung der.htaccess-Datei verursacht, weshalb es notwendig ist, ihn zu überprüfen.

Verwenden Sie CPanel, um die.htaccess-Datei zu überprüfen

Wenn Sie das Hosting mit cPanel verwenden, können Sie über den “Dateimanager“ auf das Hosting-Kontrollfeld zugreifen. Melden Sie sich bei cPanel an und öffnen Sie den Dateimanager. Gehen Sie dann zum Ordner public_html und suchen Sie die.htaccess-Datei. Wenn dies nicht möglich ist, gehen Sie zu “Einstellungen” und aktivieren Sie “Versteckte Dateien anzeigen”.

Sobald Sie die.htaccess-Datei erhalten haben, laden Sie sie für ein Backup herunter. Entfernen Sie dann.htaccess und versuchen Sie, auf Ihre Webseite zuzugreifen. Wenn der Fehler behoben wird, bedeutet dies, dass diese Datei beschädigt wurde.

Generieren Sie eine neue.htaccess-Datei

Rufen Sie das Panel der Plattform auf, die Sie zum Verwalten Ihrer Inhalte verwenden, und wählen Sie “Einstellungen“. Gehen Sie dort auf “Permalinks“. Drücken Sie dann die Schaltfläche “Änderungen speichern“. Dieser Vorgang erstellt eine neue.htaccess-Datei auf Ihrer Webseite. Wenn der 403-Fehler weiterhin auftritt, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Datei- und Ordnerberechtigungen zurücksetzen

Es ist möglich, dass der 403-Fehler durch falsche Berechtigungen für Ihre Ordner und Dateien verursacht wird. Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie zur Systemsteuerung gehen und den Abschnitt “Dateien reparieren“ des Tools “Hosting“ auswählen. Darüber hinaus können Sie die Website deaktivieren oder aus CPanel löschen, falls Sie diese Verwaltung bevorzugen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button