Tutorials

Woher weiß ich, ob ich in Windows eine dynamische oder statische IP-Adresse habe?

Die Art und Weise, wie das Internet funktioniert, ist ein wahres Wunder, und diejenigen, die versuchen, jede einzelne der Komponenten zu verstehen, die in jedem Gerät erstellt, geformt und etabliert werden, geben etwas sehr Interessantes ein. Die IP-Adresse zu kennen und sie dynamisch oder statisch zu identifizieren, ist unerlässlich, um Verbindungen zu filtern und die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wenn Sie so neugierig sind, lesen Sie den richtigen Artikel, denn hier erfahren Sie, welche Elemente jedes Mal auf Ihrem Gerät zu finden sind, wenn Sie sich mit einem Heim-, Arbeits- oder Universitätsnetzwerk verbinden.

Das IP-Problem

Sicher haben Sie schon einmal von IP gehört, aber… wie viel ist darüber bekannt? Ein System oder Gerät, das Ihren Desktop-Computer, Laptop, Tablets und Smartphones in Ihrem Zuhause mit Internet versorgt, muss über Informationen zu jedem dieser Geräte verfügen.

So dass? Abgesehen davon, dass es sich um wichtige Informationen für Geräte handelt, die für die Bereitstellung einer Internetverbindung für all diese verschiedenen Geräte zuständig sind, können sie für Sie sehr nützlich sein, wenn Sie einige Sicherheitsmaßnahmen implementieren, z. B. das Filtern von Verbindungen.

Aber das ist ein anderes Thema… der Punkt ist, dass die IP eine Reihe wichtiger Daten für das reibungslose Funktionieren der Verbindung zum Netzwerk ist, die mit anderen Geräten hergestellt wird, und dass sie eine wichtige Hilfe für deren Identifizierung sind.

IP-Typen

In diesem Sinne ist es wichtig zu beachten, dass es verschiedene Arten von IP gibt, die den meisten Menschen sicherlich nicht bewusst sind. Deshalb ist es, wie eingangs gesagt wurde, eine viel umfangreichere und interessantere Welt, als sich irgendjemand vorstellen kann.

  • Auf der einen Seite finden Sie die öffentliche IP, die zu jedem einzelnen Gerät gehört, das mit einem Netzwerk verbunden ist.
  • Auf der anderen Seite gibt es die private IP, die im Gegensatz zur ersten von dem für die Verteilung des Signals zuständigen Gerät (z. B. einem Router) genau in dem Moment zugewiesen wird, in dem die Verbindung hergestellt wird.

Kurze Frage: Glauben Sie, dass es nur diese beiden Arten von IP gibt? Wenn die Antwort nein ist, haben Sie Recht, denn aus diesen beiden Arten von geistigem Eigentum ergeben sich zwei weitere Klassifikationen dieser Elemente, die als bekannt sind:

  • Statische IP: Sie hat einen dauerhaften Charakter in Bezug auf ihre Identifizierung zum Zeitpunkt der Verbindung mit einem Router (um ein Beispiel zu nennen).
  • Dynamische IP – Die Geräte-ID kann beim Verbinden und Trennen vom Netzwerk variieren.

Welche Art von IP habe ich?

Angesichts all dieser Informationen ist es wahrscheinlich, dass Ihre Neugier geweckt wurde und Sie daran interessiert sind , die Art der IP Ihres Computers zu kennen. Glücklicherweise ist das Herausfinden eine extrem einfache Aufgabe, Sie müssen nur diese Anweisungen befolgen:

  1. Gehen Sie in die Einstellungen Ihres Computers.
  2. Klicken Sie auf den Abschnitt “Netzwerk und Internet“.
  3. Wählen Sie die Option, die Ihrem Verbindungstyp entspricht (WLAN oder Ethernet).
  4. Klicken Sie auf “Adapteroptionen ändern“.
  5. Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie erneut die Art der auf Ihrem Computer hergestellten Verbindung auswählen und mit der rechten Maustaste klicken und dann auf die Option “Eigenschaften“ klicken müssen.

Der Moment der Wahrheit!

Sobald Sie alle diese Schritte befolgt haben, klicken Sie auf die Option “Eigenschaften”. Es öffnet sich ein neues Fenster mit allen Informationen, die Sie schon immer wissen wollten.

In diesem neuen Feld, genauer gesagt auf der Registerkarte “Allgemein“, sehen Sie eine Reihe von Optionen, die sich auf die IP-Adresse Ihres Computers beziehen. Zu wissen, ob Ihre IP-Adresse statisch oder dynamisch ist, ist sehr einfach: Wenn die aktivierte Option “IP-Adresse automatisch beziehen“ lautet. Dies bedeutet, dass Ihre Computeradresse dynamisch ist.

Daher weist der Router jedes Mal, wenn sich Ihr Computer (insbesondere ein Laptop) mit Ihrem WLAN-Netzwerk zu Hause oder im Büro verbindet, eine andere Adresse zu.

Hast du dir nicht vorgestellt, dass es so einfach wäre?

Wie Sie bereits gesehen haben, hat die Aufrechterhaltung einer Internetverbindung interessante Elemente wie diese, und der Zugriff auf diese Art von Informationen in Windows ist extrem einfach, Informationen, die zweifellos nie schaden werden. Zu wissen, ob Ihre IP-Adresse dynamisch oder statisch ist, war noch nie so einfach. Worauf warten Sie noch?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button