Betriebssysteme

Wie öffnet oder schließt man Firewall-Ports in Windows für mehr Sicherheit?

Die Sicherheit des PCs ist unsere Priorität, um unsere Informationen zu schützen, und deshalb spielt die Firewall eine wichtige Rolle. Wenn Sie lernen, Funktionen wie das Öffnen und Schließen der Ports der Windows-Firewall zu verwenden, können Sie die Art des Datenverkehrs kontrollieren, der über Ihre Verbindung ein- und ausgeht.

Wie öffnet oder schließt man Firewall-Ports in Windows für mehr Sicherheit?

Die Bedeutung der Firewall für die Sicherheit

Ports sind die Ein- und Ausgangsschnittstelle für Informationspakete. Es gibt Ports, die für eine bestimmte Verwendung oder eine bestimmte Anwendung zugewiesen sind. Die Firewall ist so konfiguriert, dass sie kontrollieren kann, welche Art von Datenverkehr in Ihre Heimnetzwerkverbindung eintritt und diese verlässt.

Wenn Sie wissen, wie Sie die Firewall-Ports schließen oder öffnen, können Sie den Computer vor möglichen Angriffen schützen. Viele der Ports sind standardmäßig geschlossen, um die Sicherheit der Benutzer zu gewährleisten. Das Öffnen oder Schließen eines bestimmten Ports kann jedoch die Verbindungsgeschwindigkeit eines bestimmten Dienstes erhöhen.

So öffnen oder schließen Sie Firewall-Ports

Der einfachste Weg, Ports in Windows zu öffnen oder zu schließen, besteht darin, Regeln in der Firewall zu erstellen. Öffnen Sie die Systemsteuerung und klicken Sie dann auf die Option System und Sicherheit.

Wählen Sie dann die Option Windows Defender -Firewall aus. Greifen Sie nun auf die erweiterten Einstellungen zu, die sich im linken Bereich der App befinden.

Erstellen Sie eine Regel in der Firewall

Im Windows Windows Defender Firewall mit erweiterter Sicherheit gibt es die Optionen zum Erstellen einer neuen Regel. Sie können im linken Bereich eine eingehende Regel, eine ausgehende Regel oder Verbindungssicherheitsregeln erstellen.

Wählen Sie je nach Anforderung, ob Sie eine neue Eingabe – oder Ausgaberegel erstellen möchten. Das erste, was Sie definieren müssen, ist die Art der Regel, die Sie erstellen möchten. In diesem Fall wählen wir die Option Port, mit der Sie die Verbindungen eines TCP- oder UDP-Ports steuern können.

Der Begriff UDP steht für die Initialen von User Datagram Protocol oder Datagram und TCP für das Datenübertragungsprotokoll. Beide Protokolle steuern Verbindungen und Ports.

Wählen Sie nun aus, ob die Regel für TCP oder UDP gilt. Wählen Sie anschließend die Ports aus, für die die Regel gilt. Sie können festlegen, dass Sie sich nur auf mehrere bestimmte Ports beziehen oder die Option Alle lokalen Arbeitsplätze auswählen.

Wählen Sie die Aktion aus, die beim Anwenden der Regel ausgeführt werden soll. Sie können die Verbindung zulassen oder nur zulassen, wenn sie sicher ist. Andernfalls können Sie die Verbindung für die ausgewählten Ports blockieren.

Wählen Sie dann aus, wann die Regel angewendet werden soll. Die verfügbaren Optionen sind Domäne, wenn der Computer mit einer Unternehmensdomäne verbunden ist, Privat mit einer privaten Netzwerkverbindung und schließlich Öffentlich, wenn der Computer mit einem öffentlichen Netzwerk verbunden ist.

Geben Sie zum Abschluss den Namen der Regel und eine kurze Beschreibung ein, um die Funktion dieser Regel zu beschreiben.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Fertigstellen und wenn alles richtig konfiguriert wurde, erscheint die erstellte Regel in der Liste zusammen mit einem grünen Symbol, wenn ihre Funktion darin besteht, einen Port zu öffnen. Andernfalls ist das Symbol rot, wenn Sie eine Verbindung einschränken möchten.

Öffnen Sie Ports über die Eingabeaufforderung

Eine schnelle Möglichkeit zum Aktivieren oder Deaktivieren von Ports sind Befehle in CMD. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung und führen Sie die App als Administrator aus.

Jetzt müssen Sie im CMD-Windows den Befehl Netstat -ano schreiben, um die Liste aller verfügbaren Ports und die ihnen zugeordnete PID anzuzeigen.

Die Liste zeigt die verfügbaren Ports, die von ihnen verwendete lokale Adresse, ob sie das TCP- oder UDP-Protokoll verwenden, die entfernte Adresse und den Status. Wenn Sie einen bestimmten Port finden möchten, geben Sie den Befehl netstat -ano | ein find:5424 (ersetzen Sie 5424 durch den Port, nach dem Sie filtern möchten).

Um einen Port freizugeben, muss man nur die zugehörige PID kennen und den Befehl taskkill /pid 544 /F eingeben, der Wert 544 ist derjenige, den Sie bei der Suche durch den benötigten ersetzen müssen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Betriebssysteme

Wie öffnet oder schließt man Firewall-Ports in Windows für mehr Sicherheit?

Die Sicherheit des PCs ist unsere Priorität, um unsere Informationen zu schützen, und deshalb spielt die Firewall eine wichtige Rolle. Wenn Sie lernen, Funktionen wie das Öffnen und Schließen der Ports der Windows-Firewall zu verwenden, können Sie die Art des Datenverkehrs kontrollieren, der über Ihre Verbindung ein- und ausgeht.

Wie öffnet oder schließt man Firewall-Ports in Windows für mehr Sicherheit?

Die Bedeutung der Firewall für die Sicherheit

Ports sind die Ein- und Ausgangsschnittstelle für Informationspakete. Es gibt Ports, die für eine bestimmte Verwendung oder eine bestimmte Anwendung zugewiesen sind. Die Firewall ist so konfiguriert, dass sie kontrollieren kann, welche Art von Datenverkehr in Ihre Heimnetzwerkverbindung eintritt und diese verlässt.

Wenn Sie wissen, wie Sie die Firewall-Ports schließen oder öffnen, können Sie den Computer vor möglichen Angriffen schützen. Viele der Ports sind standardmäßig geschlossen, um die Sicherheit der Benutzer zu gewährleisten. Das Öffnen oder Schließen eines bestimmten Ports kann jedoch die Verbindungsgeschwindigkeit eines bestimmten Dienstes erhöhen.

So öffnen oder schließen Sie Firewall-Ports

Der einfachste Weg, Ports in Windows zu öffnen oder zu schließen, besteht darin, Regeln in der Firewall zu erstellen. Öffnen Sie die Systemsteuerung und klicken Sie dann auf die Option System und Sicherheit.

Wählen Sie dann die Option Windows Defender -Firewall aus. Greifen Sie nun auf die erweiterten Einstellungen zu, die sich im linken Bereich der App befinden.

Erstellen Sie eine Regel in der Firewall

Im Windows Windows Defender Firewall mit erweiterter Sicherheit gibt es die Optionen zum Erstellen einer neuen Regel. Sie können im linken Bereich eine eingehende Regel, eine ausgehende Regel oder Verbindungssicherheitsregeln erstellen.

Wählen Sie je nach Anforderung, ob Sie eine neue Eingabe – oder Ausgaberegel erstellen möchten. Das erste, was Sie definieren müssen, ist die Art der Regel, die Sie erstellen möchten. In diesem Fall wählen wir die Option Port, mit der Sie die Verbindungen eines TCP- oder UDP-Ports steuern können.

Der Begriff UDP steht für die Initialen von User Datagram Protocol oder Datagram und TCP für das Datenübertragungsprotokoll. Beide Protokolle steuern Verbindungen und Ports.

Wählen Sie nun aus, ob die Regel für TCP oder UDP gilt. Wählen Sie anschließend die Ports aus, für die die Regel gilt. Sie können festlegen, dass Sie sich nur auf mehrere bestimmte Ports beziehen oder die Option Alle lokalen Arbeitsplätze auswählen.

Wählen Sie die Aktion aus, die beim Anwenden der Regel ausgeführt werden soll. Sie können die Verbindung zulassen oder nur zulassen, wenn sie sicher ist. Andernfalls können Sie die Verbindung für die ausgewählten Ports blockieren.

Wählen Sie dann aus, wann die Regel angewendet werden soll. Die verfügbaren Optionen sind Domäne, wenn der Computer mit einer Unternehmensdomäne verbunden ist, Privat mit einer privaten Netzwerkverbindung und schließlich Öffentlich, wenn der Computer mit einem öffentlichen Netzwerk verbunden ist.

Geben Sie zum Abschluss den Namen der Regel und eine kurze Beschreibung ein, um die Funktion dieser Regel zu beschreiben.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Fertigstellen und wenn alles richtig konfiguriert wurde, erscheint die erstellte Regel in der Liste zusammen mit einem grünen Symbol, wenn ihre Funktion darin besteht, einen Port zu öffnen. Andernfalls ist das Symbol rot, wenn Sie eine Verbindung einschränken möchten.

Öffnen Sie Ports über die Eingabeaufforderung

Eine schnelle Möglichkeit zum Aktivieren oder Deaktivieren von Ports sind Befehle in CMD. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung und führen Sie die App als Administrator aus.

Jetzt müssen Sie im CMD-Windows den Befehl Netstat -ano schreiben, um die Liste aller verfügbaren Ports und die ihnen zugeordnete PID anzuzeigen.

Die Liste zeigt die verfügbaren Ports, die von ihnen verwendete lokale Adresse, ob sie das TCP- oder UDP-Protokoll verwenden, die entfernte Adresse und den Status. Wenn Sie einen bestimmten Port finden möchten, geben Sie den Befehl netstat -ano | ein find:5424 (ersetzen Sie 5424 durch den Port, nach dem Sie filtern möchten).

Um einen Port freizugeben, muss man nur die zugehörige PID kennen und den Befehl taskkill /pid 544 /F eingeben, der Wert 544 ist derjenige, den Sie bei der Suche durch den benötigten ersetzen müssen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button